Schließen

Leerer Saal im Himmel

-

Vor mir stehen tausend Stühle. Alle grau. Die Baden-Arena ist leer. Die Bühne vorne im Saal trostlos. Ohne Menschen bleibt dieser Raum riesig und bedrückend zugleich. Dabei braucht es nicht so viel, um das zu ändern ...

Es braucht Menschen. Menschen, die hereinkommen, sich umsehen, Freunde umarmen, Kumpels auf die Schulter klopfen und Bekannten winken. Menschen, die mitsingen, lachen, wenn es lustig ist, und still werden, weinen, wenn es traurig wird. Menschen, die diesen Raum mit Leben füllen, mit Farbe, mit Trost, mit Freude. Was füllt diesen Raum? Die Menschen. Was macht diesen Kongress schön? Die Menschen. Du!

Ich frage mich, wie dieser Saal im Himmel aussieht. Dort gibt es sicher auch einen Feiersaal, einen für besondere Anlässe. Einen, den Gott erst aufsperrt, wenn alle da sind. Natürlich, er ist nicht Grau in Grau, er hat weit mehr als tausend Stühle, er ist prächtig, geschmückt und würdig dem großes Gott. Aber ist er auch leer. Trostlos. Weil wir nicht da sind. Der Feiersaal im Himmel ist der schönste und der prächtigste im Univsersum. Aber er ist leer. Keiner umarmt Freunde, keiner winkt, niemand lacht oder singt. Weil wir nicht da sind.

Was macht den YiMC schön? Menschen. Wir. Was macht den Himmel schön? Jesus, Gott, die Engel, Menschen. Wir. Du. Hoffentlich bald.

Written by Klaus Müller on Saturday, 20 April 2019.
Posted in YiMC 2019